© Polizei

So oft kracht es im Landkreis Landshut

Mehr Unfälle mit Alkohol, E-Bikes und Wild.
So lässt sich die aktuelle Unfallstatistik für den Landkreis Landshut kurz und knapp zusammenfassen.
Insgesamt kracht es auf den Landkreis-Straßen 2170 Mal – öfter als im Vorjahr.
Trauriger Trend: sieben Verkehrsteilnehmer kommen 2018 ums Leben, fünf mehr als noch im Jahr davor.
Was gleich bleibt ist die Hauptursache für Unfälle im Landkreis: Raserei.
Genauso wie die Zahl der Unfallfluchten mit gut 340.

Dass E-Bikes und Pedelecs immer beliebter werden, zeigt sich auch in der Unfallstatistik.
In 17 Unfälle sind die Fahrer verwickelt.

Und auch die Zahl der Wildunfälle steigt wieder:
Über 60 Mal kracht es letztes Jahr mehr wegen Reh, Hirsch und Wildschwein, als im Jahr davor.