Sorge um Anglerparadies

Die Fischer in Moosburg fürchten, vom Aquapark vertrieben zu werden.Der ist bis jetzt nicht nur zum Baden da, sondern ist das größte und wichtigste Gewässer des örtlichen Anglervereins.Laut einem Bericht der Moosburger Zeitung geht bei den Fischern die Angst um, dass der Pachtvertrag nicht mehr verlängert wird.Denn die Firma Evago Immobilien GmbH möchte den Aquapark massiv umgestalten.Die Badezone soll aufgewertet und ein komplett neues Hotel samt Biergarten gebaut werden. Eigentlich sei den Anglern zugesichert worden, dass sie den Aquapark auch weiterhin langfristig pachten können.Man habe aber noch nichts Schriftliches, so der Anglervereins-Vorsitzender Michael Hartl zur MZ.