SPD will klare Kante zeigen

Woran hat´s gelegen?
Die Niederbayern-SPD sucht nach Gründen für ihr schlechtes Abschneiden gestern.
Es lag an der Flüchtlingskrise, meint der niederbayerische SPD-Vize Bernd Vilsmeier.
Viele Menschen entlang der Grenze hätten
das Fehlen von Strukturen bei der Registrierung von Asylbewerbern zu spüren bekommen.
Das wurde als Kontrollverlust der Bundesregierung angesehen, meint der SPD-Mann.
Die SPD ist in Niederbayern nur noch drittstärkste Kraft hinter CSU und AfD.

Als Konsequenz aus ihrem schlechten Abschneiden verlangte die Führung der Bayern-SPD nun klare Kante in
inhaltlichen Fragen.
„Es muss wieder eine klare Unterscheidung zwischen den Volksparteien geben“, sagte die Landesvorsitzende
Natascha Kohnen.

In der AfD-Hochburg Niederbayern schneidet die SPD bei 13,7 Prozent 3,0 Prozentpunkte schlechter ab als die AfD mit 16,7 Prozent.
ImWahlkreis Straubing ließ die AfD mit 18,4 Prozent der Stimmen die SPD (13,7 Prozent) gar um 4,7 Prozentpunkte hinter sich.