© Funkhaus Landshut

Stadt Landshut hebt Allgemeinverfügung wieder auf

Ein unschöner Stempel liegt noch vor wenigen Wochen auf der Stadt Landshut:
Sie gilt als Corona-Hotspot, nachdem die Zahl der Neuinfektionen damals den kritischen Wert von 50 überschritten hat.
Jetzt sieht es wieder besser aus:
Die Zahl liegt, Stand heute, bei 22 Fällen pro 100 000 Einwohner.
Darum wird die Allgemeinverfügung ab Sonntag aufgehoben.
Die Kontaktbeschränkungen und strengere Regeln für Reiserückkehrer aus Risikogebieten fallen so vorerst weg.