Stadt Landshut kann am 24. Dezember nicht mitreden

Es ist ein Thema, über das in Niederbayern heftig diskutiert wird:
Die Ladenöffnung dieses Jahr an Heiligabend.
Auch wenn es ein Sonntag ist, dürfen in Bayern viele Geschäfte für drei Stunden öffnen.

Die Stadt Landshut macht jetzt nochmal klar, dass sie keinen Einfluss darauf hat.
Die Entscheidung liegt bei den Geschäftsleuten.
Oberbürgermeister Alexander Putz hält es aber nicht für nötig, dass die Läden an Heiligabend öffnen sollen.
„Ich sehe offen gesagt keine Notwendigkeit, weshalb Geschäfte ausgerechnet am Heiligen Abend
ausnahmsweise sonntags öffnen sollten.
Zumal an den Tagen zuvor ausreichend Einkaufsmöglichkeiten bestehen.“

Supermarktketten wie Aldi, Lidl oder Rewe haben schon klargemacht, dass sie nicht am 24. Dezember aufmachen.