© Pixabay

Anrufer verspricht Geldregen

Wir träumen doch alle davon, dass wir einmal so richtig viel Geld gewinnen.
Und das nutzen Betrüger aus.
Wie jetzt in Hebertsfelden.
Da ruft jemand bei einer Frau an und sagt:
Sie haben 28 000 Euro gewonnen!
Im gleichen Atemzug verlangt der Anrufer aber 900 Euro für Transport-und Notargebühren.
Und das Geld blättert die 51-Jährige auch hin.
Den Mega-Gewinn gibt´s natürlich nicht – und die 900 Euro sind weg.

Die Polizei warnt noch einmal vor sogenannten „ Callcenterbetrügern“, die  mit einen hohen Gewinnversprechen versuchen gutgläubige Bürger um ihre Ersparnisse zu bringen.
Geldgeschenke von Unbekannten sind in den allermeisten Fällen reine Betrugsabsichten.
Sollte man dennoch mal einen Gewinn erzielt hat, müssen keine Gebühren bezahlt werden, um den Gewinn auszulösen.