© Flughafen München

Streik am Flughafen: Rund 100 Flüge gestrichen

Die Passagiere am Flughafen München dürften morgen halbwegs glimpflich davonkommen.
Wegen der angekündigten Warnstreiks finden gerade einmal 100 von insgesamt 1050 Flügen nicht wie geplant statt.
Das betrifft hauptsächlich innerdeutsche Verbindungen, zumeist der Linien Lufthansa und Eurowings.
Weil in München nur die Beschäftigten der Personal- und Warenkontrolle streiken, halten sich die Auswirkungen hier in Grenzen.
Die Annullierungen resultieren zum Großteil aus den Streiks an anderen deutschen Flughäfen.