© Polizei

Stroh im Kopf? Massenweise Heuballen aufgeschnitten

Darüber schütteln die Menschen im Landkreis Rottal-Inn den Kopf.
Vor allem Landwirte dürften sauer sein.
Unbekannte nehmen Siloballen ins Visier und zücken da das Messer.
Alleine bei Triftern werden 50 Ballen aufgeschnitten.
Nur weil der Landwirt den Schaden rechtzeitig bemerkt, verdirbt die Silage nicht.
Auch bei Eggenfelden werden Heuballen aufgeschnitten – hier ist das Tierfutter jetzt unbrauchbar.