© Pixabay

Stromtrasse setzt Landshuter Landrat unter Strom

Mit dem geplanten Südostlink werden viele noch nicht so richtig warm.
Die umstrittene Stromtrasse, die im Landkreis Landshut enden soll, sorgt weiter für Diskussionen.
Ein neues Gutachten stellt die Kosten und den Nutzen der Trasse im Vergleich zu anderen Energiequellen infrage.
Mit diesem Gutachten wendet sich der Landshuter Landrat Peter Dreier an die Bundesnetzagentur, die den Südostlink plant.
Auch die Landräte aus Regensburg und Wunsiedel warten auf eine Antwort der Bundesnetzagentur.