© Pixabay

Suche nach dem letzten Parkplatz für die „Landshut“ geht weiter

Zu der Ex-Lufthansa-Maschine „Landshut“ hat die Stadt eine ganz besondere Verbindung.
Bei der Taufe damals in den 70gern am Flughafen München  war eine große Abordnung aus Landshut dabei.

Jahrzehnte später ist immer noch nicht klar, was mit dem Flugzeug passieren soll, das 1977 entführt wurde.
Dass die „Landshut“ im Bundeswehrmuseum in Berlin ausgestellt werden könnte, halten Historiker, Überlebende des Geiseldramas  und das Verteidigungsministerium für keine gute Idee.
Die Suche nach einem letzten Parkplatz für die Landshut geht also weiter.

Der ursprünglich geplante Standort Friedrichshafen, wo das Wrack seit drei Jahren lagert, kommt offenbar nicht mehr infrage.