tier, tiere

Suche nach entlaufenen Wölfen eingestellt

Es war wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen:
Die Jagd nach den entlaufenen Wölfen im Bayerischen Wald.
Nach rund vier Monaten ist jetzt Schluss.
Die Nationalparkverwaltung hat die Suche nach den letzten beiden Wölfen offiziell eingestellt.
Die letzte heiße Spur in Oberösterreich ist schon zehn Wochen alt.
Damals wurde ein Wolf in der Nähe von Linz gesichtet.
Anfang Oktober hatten Unbekannte die insgesamt sechs Wölfe aus ihrem Freigehege des Nationalparks freigelassen.
Drei Wölfe sind tot, einer konnte gefangen werden.

Ein Wolf war nur Stunden nach seinem Entwischen von einem Zug erfasst worden.
Zwei Wölfe wurden in den Tagen danach erschossen.
Ein viertes Tier geriet Mitte Oktober in eine der aufgestellten Lebendfallen.
Einer der noch verbleibenden zwei entlaufenen Wölfe streift vermutlich durch Österreich.