verkehr, straße, © Flughafen München

Südliche Startbahn noch bis Ende Juli gesperrt

„Ready for take off“ – dieser Satz fällt am Münchner Flughafen nicht mehr so oft wie noch vor Corona.
Wegen der Pandemie ist der Flugverkehr am Airport deutlich heruntergefahren.

Das hat zur Folge, dass die südliche Start- und Landebahn für Sanierungsarbeiten gesperrt ist.
Nachdem bereits im Sommer letzten Jahres 180 Quadratmeter Beton ausgetauscht, Kabel erneuert und Betonfugen saniert wurden, stehen ab dem 1. Mai weitere Arbeiten an Beton- und Asphaltflächen auf dem Programm

Und das auf alle Fälle noch bis Ende Juli.
Bis dahin wollen die Verantwortlichen die Baumaßnahme beenden.
Die Starts und Landungen werden in dieser Zeit über die Nordbahn abgewickelt.