Tausende Kinderpornos auf dem Rechner

Er könnte noch für Kinder gefährlich werden.
Darum und wegen des Besitzes von Kinderpornos hat das Amtsgericht Freyung einen Mann zu Gefängnis verurteilt.
Auf dem Computer haben die Ermittler über 20 000 Kinderporno-Fotos und rund 700 Videos gefunden.
Der 51-Jährige hat gestanden und gesagt, dass er zu einer Therapie bereit ist.
Gutachter schließen aber nicht aus, dass es künftig sogar zu Übergriffen gegenüber Kindern kommen kann.
Vor allem darum hat das Gericht keine Möglichkeit für Bewährungsstrafe gesehen.
Für fast zwei Jahre muss der Mann jetzt ins Gefängnis.