© Knaus Tabbert AG

Teilemangel bremst niederbayerischen Wohnmobilhersteller aus

Nicht nur BMW baut Fahrzeuge in Niederbayern.
Ein Global-Player ist auch der Wohnmobilhersteller Knaus Tabbert im Bayerischen Wald.
Das Geschäft in Jadelsbrunn läuft super – wird jetzt aber ausgebremst.
Schuld ist der Teilemangel.
Der Wohnmobilhersteller hat es immer öfter mit Materialknappheit entlang der Lieferkette zu tun.

Wegen Lieferproblemen bei Fahrgestellen fährt Knaus Tabbert  die Produktion auch am Standort Jandelsbrunn runter.
Das heißt:
Im vierten Quartal werden die Bänder für mindestens zwei Wochen gestoppt und die Arbeitszeit wird deutlich reduziert.
Bisher war das Unternehmen von einem starken Umsatzwachstum ausgegangen.
Eine neue Prognose für das laufende Geschäftsjahr gab Knaus Tabbert noch nicht.