© Pixabay

Ticketspender unterstützen Minicrosslauf in Furth

Der Minicrosslauf in Furth bei Landshut sollte auch im vergangenen Jahr wieder stattfinden.
Aber – aus Gründen, die wir alle kennen, ist der Startschuss 2020 ausgeblieben.
Für die Organisatoren gibt es ein Trostpflaster:
Viele Eltern haben ihr Ticket für den Minicrosslauf gespendet, damit können soziale Projekte finanziert werden.
Das Geld fließt unter anderem in die Sanierung des örtlichen Sportheims.
Soweit es die aktuelle Lage erlaubt, soll der Lauf dieses Jahr im Juli ausgetragen werden.