Jugendlicher bei Schlägerei getötet

Es ist ein Vorfall, der Niederbayern erschüttert:
In Passau ist ein Jugendlicher zu Tode geprügelt worden.
Opfer ist ein 15-Jähriger aus dem Landkreis Passau.

Nach der Auseinandersetzung gestern Abend wurden sechs junge te im Alter zwischen 14 und 25
Jahren festgenommen, wie die Polizei.
Bei fünf von ihnen werde geprüft, ob sie in Untersuchungshaft müssen.
Der 15-Jährige war bei der Schlägerei zu Boden gegangen und wenig später in einer Passauer Klinik gestorben. Die genaue Todesursache soll heute durch eine Obduktion in München geklärt werden.

Laut Polizei eskalierte ein zunächst verbaler Streit.
Insgesamt waren rund 20 Personen bei der Schlägerei anwesend.
Eine Passantin rief die Polizei.
Als die Beamten eintrafen, verschwanden die Beteiligten.
Mit einem größeren Aufgebot an Landes- und Bundespolizisten seien die sechs Verdächtigen gefasst worden, hieß es.
Das Opfer stammt aus dem Landkreis Passau, bei den Tatverdächtigen handelt es sich deutsche,
polnische und tunesische Staatsangehörige.

Die Tat ereignete sich in der Passauer Innenstadt bei einer Einkaufspassage.
Laut einem Streetworker des Jugendamtes handelt es sich dabei um einen bei jungen Leuten beliebten Treffpunkt.

Jetzt sucht die Polizei dringend Zeugen.
Die Ermittler bitten darum, dass sich eine Dame mit einem Hund, vermutlich einem Mops, dringend mit der Kriminalpolizeiinspektion Passau, Tel. 0851/9511-0, in Verbindung setzt.
Die Dame müsste das Geschehen „Am Schanzl“ beobachtet haben und wird als Zeugin benötigt.