© Pixabay

Tödliche Schüsse in Abensberg: erste Zeugen gehört

Diese Tat schockiert die Abensberger noch immer.
Vergangenen Oktober fallen Schüsse – unter anderem vor einem Supermarkt.
Gestern hat der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter begonnen.
Er soll einen Bekannten mit drei gezielten Kopfschüssen getötet und einen weiteren schwer verletzt haben.
Beim Prozessauftakt wurden gestern neun Zeugen gehört.
Der Angeklagte selbst sagte nicht zu den Vorwürfen.
Die Vernehmungen sollen nächsten Dienstag weitergehen.
Ein Urteil könnte zwei Tage später fallen.
Das Gericht muss entscheiden, ob der mutmaßliche Schütze überhaupt schuldfähig ist.
Er leidet an einer psychischen Erkrankung.