© Polizei Niederbayern

Tödlicher Unfall in Abensberg – Ermittler rekonstruieren Unfallhergang

Gestern Nachmittag rückt die Feuerwehr zu einer Kreisstraße zwischen Abensberg und Arnhofen aus.
Es ist genau die Straße, wo ein junger Autofahrer vor rund zwei Wochen auf tragische Weise ums Leben kommt.
Er soll von einem fremden Auto überholt worden sein – was dann zu dem schrecklichen Unfall geführt haben könnte.
Um den genauen Unfallhergang zu rekonstruieren, sperren Einsatzkräfte die Straße gestern für zwei Stunden.
Eine Drohne macht genaue Luftaufnahmen.
Die Ermittler der Polizei und ein Sachverständiger von der Staatsanwaltschaft erhoffen sich durch die Rekonstruktion weitere wichtige Erkenntnisse.
Bisher ist noch nicht bekannt, wer der Fahrer ist, der den Unfall verursacht haben könnte.