© Funkhaus Landshut

Tourismus in Ostbayern wieder auf Rekordkurs

Ostbayern ist schön und noch nicht so überlaufen
wie z.B. Herrenchiemsee oder der Tegernsee.
Und genau deshalb zieht es immer mehr Menschen in den Bayerischen Wald oder in das Bayerische Golf- und Thermenland.
Im ersten Halbjahr zählte die Tourismusregion Ostbayern rund 2,5 Millionen Gäste.
Das ist ein Plus von zwei Prozent.
Die Anzahl der Übernachtungen stieg auf rund 8 Millionen.
Damit ist die Region auf Kurs den Gästerekord von 2018 nochmals zu übertreffen.