© Wasserwacht Moosburg

Tragödie am Badesee

Ein tragischer Badeunfall überschattet das Sonnen-Wochenende in der Region.
In der Nähe von Moosburg geht ein junger Mann in einem Weiher unter.
Die Freunde des 24-Jährigen und andere Badegäste versuchen zu helfen, können ihn aber nicht finden.
Das gelingt erst eine Stunde später den Rettungstauchern.
Sie finden den junge Mann am schlammigen Grund des Haager Weihers.
Es gelingt sogar, den 24-Jährigen zu reanimieren – wenig später stirbt er aber im Krankenhaus.

Für die Rettungs- und Suchaktion waren insgesamt rund 40 Einsatzkräfte von Rettungsdiensten und Polizei im Einsatz.
Die Feuerwehr Haag, 2 Notärzte, 2 Rettungswagen, die Wasserwachten aus Freising, Eching, Erding und Landshut mit ihren Tauchern, die Polizei Freising sowie ein Kriseninterventionsteam zur Betreuung von Freunden und Angehörigen befanden sich vor Ort.
Auch ein Rettungshubschrauber mit Wärmebildkamera kam zum Einsatz.

Über eine Obduktion des Leichnams wird heute durch die zuständige Staatsanwaltschaft entschieden