wirtschaft

Trauer am Landshuter Brandt-Standort

Auf den Gebäuden des Zwiebackherstellers Brandt in Landshut dürften die Fahnen auf Halbmast wehen.
Der Inhaber des Unternehmens ist tot.
Überraschend ist Carl-Jürgen Brandt am Wochenende gestorben.
Er wurde 71 Jahre alt.
Das Landshuter Brandt-Werk gibt es seit 1940.

Brandt beschäftigt insgesamt etwa 950 Mitarbeiter in der Firmenzentrale in Hagen sowie weiteren Standorten in  Landshut, Burg bei Madgeburg und Ohrdruf nahe Erfurt.
Im Frühjahr hatte Brandt dem Konkurrenten Bahlsen die Markenrechte am österreichischen Marktführer Feldbacher Zwieback abgekauft.

Der westfälische Zwiebackhersteller will seinen Exportanteil in den nächsten zehn Jahre von derzeit 10 auf 20 Prozent verdoppeln, weil der deutsche Markt gesättigt sei.