© Feuerwehr Landshut

Über 100 Einsätze für die Feuerwehr

Das Geräusch der Motorsäge ist seit gestern immer wieder in Niederbayern zu hören.
Unzählige Helfer beseitigen Bäume, die unter der Schneelast zusammengebrochen und auf Straßen gestürzt sind.
Alleine in Stadt und Landkreis Landshut ist die Feuerwehr zu rund 150 Einsätzen ausgerückt.
In Landshut waren dabei wie gestern die Bereiche im Südosten - von Achdorf über den Hofberg/Moniberg bis Schönbrunn/Frauenberg betroffen.
Bei einem auf einem Haus liegenden Baum wurde das THW mit schwerem Gerät sowie Gerüsten zur Unterstützung hinzugezogen.
Viele Straßen bleiben bis morgen früh gesperrt.
Dann wird entschieden, wie es weitergeht.

Aktuell sind folgende Straßen im Stadtgebiet Landshut aufgrund der anhaltenden Schneebruchgefahr aus Sicherheitsgründen gesperrt:
- LA 14 Auloh - Wolfsbach
- Zufahrt Frauenberg ab Gretlmühle
- Wildbachstraße ab Schloss Schönbrunn bis Adlkofen
- Alte Bergstraße
- Schönbrunner Straße ab Brauhaus komplett
- Metzental zwischen Bahnübergang und Eichengrube
- Neue Bergstraße zw. Abzweig Veldener Straße und der Tankstelle am Hofberg
- Veichtedergasse

Die Sperrung "LA 14 Auloh - Wolfsbach" wird wohl noch länger andauern, da entsprechende Baumschneidearbeiten durchgeführt werden müssen.

 

 

© Feuerwehr Landshut
 
© Feuerwehr Landshut