© Pixabay

Über 230 Millionen Euro für nichts ausgegeben?

Über 230 Millionen Euro – diese Summe ist bis jetzt in den Sand gesetzt worden – bzw. ins Erdinger Moos.
Für die mögliche dritte Startbahn am Airport sind nämlich  schon 236 Millionen Euro ausgegeben worden.

Alleine rund 185 Millionen Euro sind unter anderem für den Grunderwerb auf den Tisch gelegt worden.
Und die vielen juristischen Auseinandersetzungen um die dritte Startbahn haben auch ein paar Milliönchen gekostet.
Nun sieht es so aus, dass die insgesamt 236 Millionen erstmal umsonst ausgegeben wurden.
Denn seit der vergangenen Woche ist ja bekannt, dass die dritte Startbahn auf Eis liegt.
Mindestens bis zum Jahr 2028.