© Pixabay

Über 40 Grabsteine mit Wachs beschmiert

Matsch in der Birne haben wohl die unbekannten Täter, die gerade die Polizei Landshut sucht.
Es geht um zwei besonders üble Sachbeschädigungen.

Fall Nummer eins ist in Hohenegglkofen passiert.
Da hat sich jemand auf dem Friedhof herumgetrieben.
Der Täter greift sich Kerzen und beschmiert über 40 Grabsteine mit Wachs.
Schaden:
Fast 5000 Euro

Fall Nummer 2 wird aus Landshut gemeldet.
Da bindet jemand Kabelbinder um das Gartentor einer Grundschule und spritzt eine unbekannte Substanz in das Türschloss.