Über 50 Rinder aus der Flammenhölle gerettet

Mindestens 150 000 Euro Schaden
Das ist die Bilanz nach dem Brand einer Stallung gestern Abend in einem Weiler bei Dorfen.
Wie berichtet, gelingt es dem Landwirt und der Feuerwehr die über 50 Rinder aus dem brennenden Gebäude zu treiben.
Da im Stall auch Heu gelagert wurde, brennt dieser lichterloh und ist nicht mehr zu retten.
Immerhin kann die Feuerwehr verhindern, dass die Flammen auf das angrenzende Wohnhaus übergreifen.
Die Brandursache ist noch unklar.