Über zwei Jahre Freiheitsstrafe für betrunkenen Todesfahrer

Weil er einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hat, muss ein 32-Jähriger Niederbayer ins Gefängnis.
Der Unfall ist im August letzten Jahres zwischen Künzing und Salzbrunn passiert.
Der Mann wollte mehrere Fahrzeug überholen. Dabei krachte er frontal in ein entgegenkommendes Auto.
Dessen Fahrer starb noch an der Unfallstelle.
Eine Blutprobe ergab, dass der Unfallverursacher über 2,3 Promille hatte.
Jetzt muss er unter anderem wegen fahrlässiger Tötung zwei Jahre und vier Monate ins Gefängnis