© Foto: Pixabay

Umstrittene Landshuter Straße „umbenannt“

Umstrittene Straßennamen gibt es einige in Niederbayern.
In Landshut wird schon länger über die Ina-Seidel-Straße diskutiert.
Umbenennen lautet die Forderung – weil die Schriftstellerin eine Nazi-Anhängerin war.

Landshuter Demokraten, so bezeichnen sie sich, sind jetzt zur Tat geschritten und haben die Straße umbenannt.
Mit einem selbstgebastelten Schild, auf dem der Name einer Auschwitz-Überlebenden steht.
Darunter befindet sich eine Info-Tafel.

Quelle: KriPo Landshut