polizei

Unfallflucht im Rottal

Einen Teenager anfahren und dann einfach abhauen.
Ein Autofahrer im Rottal war offenbar so betrunken, dass ihm schon alles egal war.

Es passiert in der Dämmerung.
Ein 54 jähriger Autofahrer fährt auf einer Landstraße
im Rottal einen jungen Mopedfahrer an – der 16-Jährige stürzt.
Aber statt sich um den Verletzten zu kümmern,
flüchtet der Autofahrer mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Mitterskirchen.
Pech für ihn:
Aufmerksame Zeugen merken sich das Kennzeichen und melden ihn der Polizei.
Die nimmt den Mann noch am Abend zu Hause fest.
Weil er stark nach Alkohohl riecht, muss er mit zur Blutentnahme.
Dabei leistete der 54-Jährige auch noch erheblichen Widerstand.
Gegen den Unfallfahrer wird nun wegen diverser Straftaten ermittelt.