© Pixaybay

Ungesunde Hasen unterwegs

Den Hasen und Kaninchen in Niederbayern ging es schonmal besser:
In und um Landshut werden Dutzende tote Tiere gefunden – erst kürzlich an der Autobahnausfahrt Landshut-West.
Offenbar sind sie mit der sogenannten Chinaseuche infiziert.
Die ist zum Glück nicht auf Menschen oder andere Tiere übertragbar – ganz im Gegensatz zur Hasenpest.
Diese Krankheit wurde bei einem Feldhasen im Stadtgebiet von Deggendorf festgestellt.
Anwohner mit Haustieren sollen hier besonders vorsichtig sein, wenn es in die Natur geht, so das Landratsamt.
Zuvor hatte es auch einen Hasenpest-Fall im Landkreis Straubing-Bogen gegeben.