© Pixabay

Schwerverletzte und ein Vermisster nach Deckeneinsturz in Vilsbiburg

Schwerer Unfall auf einer Baustelle – dieser Notruf verheißt nichts Gutes.
Heute Mittag ist in Vilsbiburg im Kreis Landshut eine Betondecke eingestürzt.
Unglücksort ist eine Baustelle bei Dräxlmaier.
Vier Bauarbeiter, die sich beim Einsturz auf der Decke befinden, sind schwerverletzt in Krankenhäuser gebracht worden.

Nach einer weiteren Person wird mit Suchhunden gesucht.
Wer am Donnerstagnachmittag in der Nähe des dortigen Gewerbegebiets eine möglicherweise verletzte Person gesehen hat, die mutmaßlich mit dreckigen Baustellenklamotten bekleidet war, wird gebeten sich bei der Landshuter Kripo unter 0871/9252-0 zu melden

Der Sachschaden wird auf 750 000 Euro geschätzt.
Die Kripo Landshut ermittelt unterdessen, wie es zum Deckeneinsturz kam.

Auch Dräxlmaier hat sich zu dem Unglück geäußert.
Auf der Baustelle entsteht ein weiteres Gebäude für das Unternehmen.
Nach Bekanntwerden des Einsturzes ist die Firma in engem Kontakt mit Bauunternehmen und den Behörden, um den Vorfall aufzuklären, so Dräxlmaier.

© Dräxlmaier