© Feuerwehr Landshut

Unwetternacht Nummer drei in Niederbayern

Hinter vielen Menschen in Niederbayern liegt eine weitere Unwetternacht:
Überfluteter Straßen, umgestürzte Bäume und vollgelaufene Keller.
Diesmal trifft es das südliche und südöstliche Niederbayern.

In Passau bleibt einer Auto in einer überfluteten Unterführung stehen – der Fahrer kann sich noch aus dem Wasser retten.
In Künzing im Landkreis Deggendorf fluten Wassermassen aus einem Überlaufbecken die Keller mehrerer Häuser.
Wegen Starkregens muss in Mallersdorf-Pfaffenberg ein Public-Viewing abgebrochen werden.

Bei der Polizei gehen etwa 80 Unwettermeldungen ein.
Darunter auch einige Fehlalarme und Falschmeldungen zu Blitzeinschlägen in Häusern und einer Kirche im Rottal.