© pixabay

Urteil im Fall Maurice

Im Verfahren um den zu Tode geprügelten Maurice K. hat das Landgericht Passau eine Haft- und drei Bewährungsstrafen verhängt.
Der Älteste der Angeklagten, ein 25-Jähriger, muss wegen vorsätzlicher Körperverletzung in Tateinheit mit fahrlässiger Tötung und Beteiligung an einer Schlägerei und wegen des unerlaubten Führens einer Schusswaffe für drei Jahre und sechs Monate ins Gefängnis.
Zwei der jugendlichen Angeklagten wurden zu einem Jahr Jugendstrafe auf Bewährung verurteilt, der 16-jährige Hauptkontrahent von Maurice K. zu einer Jugendstrafe von einem Jahr und neun Monaten, ebenfalls ausgesetzt zur Bewährung.
Die Richterin betonte in ihrer zweistündigen Urteilsbegründung, keinem der Angeklagten habe der tödliche Schlag nachgewiesen werden können.
Der 15-jährige Maurice war im vergangenen April bei einer Schlägerei ums Leben gekommen.