© Pixabay

Urteil im Raser-Prozess

Für das Gericht ist der Fall klar:
Die beiden 19 und 30 Jahre alten Angeklagten haben sich ein illegales Autorennen geliefert.
Auch wenn die beiden Männer das heute abstreiten.
Vor rund einem Jahr sind sie mit 160 Sachen durch die Passauer Innenstadt gebrettert und haben dabei einen schrecklichen Unfall mit mehreren Verletzen verursacht.
Der Ältere der beiden ist danach einfach weitergefahren.
Er muss jetzt in den Knast.
Und zwar für zweieinhalb Jahre.
Der 19-Jährige ist mit einer Bewährungsstrafe davongekommen.