Urteil um Parkplatz gefallen

Der gräfliche Rechtstreit in Ering am Inn hat ein Ende.
In dritter Instanz hat das Oberlandesgericht München nun ein Urteil gefällt:
Graf Johannes von Esterhazy de Galantha und die Seinen dürfen im Schlosshof mit dem Auto parken!
Bruder Graf Daniel Paul von Esterhazy de Galantha hatte seinem Bruder Teile des Schlosses verkauft aber dann missbilligt, dass man im Hofe parke.
Vom Amtsgericht Eggenfelden über das Landgericht Landshut bis hin jetzt zum Oberlandesgericht München zog sich der Streit.
Ob damit nun Ruhe einkehrt ist fragliche, denn das blaublütige Blut zwischen den Brüdern scheint äußerst vergiftet zu sein.