© Pixabay

Urteil wegen Drogenschmuggels

Vier Jahre und 10 Monate – so lange muss ein LKW-Fahrer aus Polen erst mal hinter Gitter.
Der Grund:
Er hat über 13 Kilo Marihuana nach Deutschland geschmuggelt, bei einer Polizeikontrolle in Eching ist er schließlich aufgeflogen.
Zuvor war er 30 Stunden ohne Pause durchgefahren.
Vor dem Landgericht Landshut hat der 31-Jährige jetzt ein Geständnis abgelegt.
Infos zu den Hintermännern hat er aber keine rausgerückt – aus Angst.