© Pixabay

Vergewaltiger bekommt Bewährung statt Gefängnis

Aus zwei Jahren Gefängnis ist nun doch eine Bewährungsstrafe geworden.
Im vergangenen Januar wird ein Physiotherapeut aus dem Landkreis Deggendorf zu einer Haftstrafe verurteilt, wegen Vergewaltigung.
Vor zwei Jahren vergreift sich der Mann an einer jungen Frau, die vorübergehend in seiner Wohnung untergekommen war.
Nach der Verurteilung geht der Mann in Berufung.
In der Neuauflage der Verhandlung legt er dann ein umfassendes Geständnis ab.
Aus diesem Grund und weil er sich zuvor noch nie etwas zu Schulden hat kommen lassen, kommt er nun mit Bewährung davon.