© Pixabay

Verheerender Brand in Haarbach

Es war ein riesiges Anwesen, mit einem wunderschönen Holzhaus – jetzt ist nur noch ein Häufchen Asche übrig.
Am vergangenen Freitag bricht auf dem Vierseithof in Haarbach ein schreckliches Feuer aus.
Das Wohngebäude, die Ställe, die Maschinenhalle – alles brennt mit Inhalt bis auf die Grundmauern nieder.
ABER: die Tiere überleben!
Der 25-jährige Hofbesitzer rettet 50 Masthühner aus ihrem Stall, bevor das Feuer sie erreicht.
Dabei wird er leicht verletzt.
Schafe, die ebenfalls auf dem Hof leben, befinden sich zum Glück schon im Freien.
Die Kripo soll jetzt die Brandursache ermitteln.