© FFW LA

Verletzte bei Brand in Landshut

Bei einem Brand in einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in Landshut entstand am Sonntagmittag  sechsstelliger Sachschaden – 5 Personen wurden durch Rauchgas leicht verletzt.

In der Bodenmaiser Str. in Landshut brach gegen 10:45 Uhr ein Brand in einer Wohnung im 1. OG aus. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus. Sowohl die Feuerwehr, als auch die Polizei waren schnell vor Ort. Zum Teil waren Personen noch im Gebäude, die jedoch sofort durch die Feuerwehr mit Hilfe einer Drehleiter geborgen werden konnten.
Insgesamt sind 5 Personen leicht verletzt worden, darunter 2 zivile Ersthelfer. Ein 2-jähriges Kind wird zur Abklärung in das Krankenhaus verbracht, ist jedoch vermutlich unverletzt.

Der Sachschaden wird von der Feuerwehr auf ca. 100.000 € geschätzt, da eine Wohnung ausgebrannt ist und das Löschwasser eventuell darunterliegende Wohnungen noch beschädigen könnte.

Die Brandursache ist noch unklar. Die Kriminalpolizei Landshut übernimmt die weiteren und fortlaufenden Ermittlungen.