Vermeintliche Schüsse im Mengkofener Kloster

Mit Schrecken wachen die Menschen heute Nacht im Kreis Dingolfing-Landau auf.
Aus dem Innenhof des Mengkofener Klosters waren vermeintliche Schüsse zu hören.
Die Polizei rückt mit einem Großaufgebot an. Auch ein Hubschrauber und Spezialkräfte aus München sind vor Ort.
Das Areal wird abgesucht, dann die Entwarnung:
Im Bereich des Klosters und des Klausenwegs finden die Einsatzkräfte Böllerreste.
Ob es sich dabei um einen Lausbubenstreich handelt, ermittelt jetzt die Dingolfinger Polizei.