Verteidigung fordert Freispruch

Im Prozess gegen den Erdinger Frauenarzt, der seine Frau getötet haben soll, fordert die Staatsanwaltschaft dreizehneinhalb Jahre Haft.Dagegen haben die Verteidiger einen Freispruch verlangt. Die Vorwürfe seien nicht nachweisbar, betonten die Anwälte heute.Zudem habe die Polizei bei ihren Ermittlungen die Spurenlage vernichtet. Das Urteil wird am 21. Juli verkündet.