© Bundespolizei Passau

Viele Einreise-Verstöße in Niederbayern

Zettelwirtschaft – oder digitales Dokument.
Wer seit gestern nach Deutschland einreist, muss nachweisen, entweder geimpft, genesen oder getestet zu sein.

An den Grenzen wird seitdem kontrolliert, so auch in Niederbayern auf der A3.
Die Beamten haben sich gestern an die 100 Verstöße notiert.

Und das kann teuer werden.
Bei Verstößen drohen Bußgelder von 500 bis 2000 Euro.