© Pixabay

Viele Füße für ein Hallelujah

Viele Menschen in der Region prüfen gerade ihr Marschgepäck.
Ab morgen sind rund 2500 Fußwallfahrer unterwegs.
Es geht von Regensburg nach Altötting.
Für Autofahrer heißt das:
Es kommt zu Behinderungen, weil Straßen auch mal gesperrt werden

Zum Beispiel in den Landkreisen Dingolfing-Landau und Rottal-Inn.
Morgen sind die Wallfahrer zum Etappenziel Mengkofen unterwegs.
Am Freitag geht es dann über Dingolfing bis nach Massing.
Von dort geht es am Samstag nach Altötting.