polizei, © Funkhaus Landshut

Viele „Spaziergänge“ in Niederbayern gegen Corona-Maßnahmen

Die Proteste in Niederbayern gegen Corona-Maßnahmen gehen weiter.
Gestern Abend treffen sich über 5000 Menschen in verschiedenen Städten zu Spaziergängen.
Von 26 Kundgebungen spricht die Polizei.
Mit rund 1800 Teilnehmern findet der größte Spaziergang  in Landshut statt.
Proteste gibt es unter anderem noch in Eggenfelden, Vilsbiburg, Mainburg und Dingolfing.
Es bleibt überall friedlich.

In Straubing gibt es Protest gegen den Protest.
Hier steigt eine Kundgebung unter dem Motto „Solidarität statt Hetze“.