© Klinikum Landshut

Vier weitere Corona-Mutationsfälle

Nach dem ersten Fall am Klinikum Landshut sind nun bei Testungen vier weitere Mutationsfälle aufgetaucht. Dabei handelt es sich um die britische, südafrikanischen wie auch die brasilianische Variante. Die Betroffen haben aber einen milden Krankheitsverlauf und befinden sich in häuslicher Quarantän, heißt es vom Landshuter Gesundheitsamt.  Wo sich die Personen angesteckt haben, steht bisher nicht fest. Damit sind insgesamt fünf laufende Corona Mutationen bestätigt. Im Landkreis Landshut ist die 7 Tages Inzidenz auf 40,7 gesunken. In der Stadt liegt sie bei 72,2.