Vilsbiburger Team wartet noch auf Punkte

Auch das zweite Bundesligaspiel ist für die Roten Raben Vilsbiburg nicht optimal gelaufen.
Bei der Auswärtspartie am Samstag in Aachen haben die Mädels mit 1:3 verloren.
„Wir haben insgesamt zu unruhig gespielt“, meinte Coach Timo Lippuner unmittelbar nach der Partie.
„Wenn die ersten und zweiten Bälle nicht passen, dann wird’s im Angriff schwierig gegen eine Mannschaft, die im Block so stark ist wie Aachen.“
Den Ladies zollte der Schweizer hohen Respekt für ihre Leistung:
„Wenn sie immer so spielen wie heute, werden außer vielleicht Schwerin nicht viele Teams hier gewinnen.“

Für die Roten Raben heißt es bis zum nächsten Spiel:
Intensiv trainieren.
Am Samstag sollen beim Heimspiel gegen Suhl auf jeden Fall die ersten drei Punkte der Saison geholt werden, sagt Raben Cheftrainer Timo Lippuner.