verkehr, straße

Völlig am Boden: Obdachlose am Flughafen München

Unter den täglich etwa 120 000 Reisenden fallen sie nicht weiter auf:
Die Obdachlosen am Flughafen München.
Schätzungsweise wohnen dort etwa 20 Menschen ohne Dach über dem Kopf.
Männer und Frauen, zwischen 20 und 60 Jahren.
Tagsüber sind sie auf dem Airportgelände unterwegs und unterscheiden sich kaum von den Passagieren.
Nachts schlafen die Obdachlosen in Toiletten oder anderen ruhigen Ecken.
Seit einiger Zeit kümmern sich zwei Streetworker um die Menschen.
Heute soll das Hilfsprojekt am Airport offiziell vorgestellt werden.