Volleyball: Der Spitzenreiter ist wohl dann doch eine Nummer zu groß

Die Roten Raben haben das Auswärtsspiel beim Dresdner SC mit 0:3 verloren.
Vor 3.000 Zuschauern leistete das Team von Cheftrainer Timo Lippuner in einigen Phasen nicht nur kämpferisch beherzte, sondern auch spielerisch ansehnliche Gegenwehr – musste aber letztendlich die hohe Qualität der derzeit besten deutschen Mannschaft anerkennen.
Am kommenden Wochenende stehen für die Roten Raben gleich zwei Heimspiele auf dem Programm.
Zunächst am Samstag mit dem USC Münster , tags darauf kommt der VCO Berlin.