© Landratsamt Landshut

Vollsperre vor der Entlastung

Pendler warten sehnsüchtig darauf:
Dass die B 15 neu endlich bis zur A 92 bei Essenbach befahrbar ist.
Ende des Jahres soll es soweit sein.
Aber vorher müssen die Anwohner im Bereich Essenbach eine bittere Pille schlucken.
Denn übergangsweise rollt der Verkehr auch über eine Kreisstraße.
Dafür muss die LA 7 ausgebaut und gesperrt werden.
Und zwar vom 3. Juni bis 2. August.
Normalerweise würden sich die Arbeiten viel länger hinziehen.
Aber weil tagsüber von früh bis spät und auch Samstags gearbeitet wird, kann die Dauer deutlich verkürzt werden.
Die Umleitung erfolgt über die St2074 und die St2141.

Landrat Peter Dreier:
„Gemeinsam mit der Autobahndirektion haben wir nun einen Kompromiss gefunden, der zwar kurzfristig Umleitungen und längere Wege erfordert, Essenbach aber langfristig vom Durchgangsverkehr der jetzigen B15 befreien wird und für mehr Sicherheit und Lebensqualität im Ort sorgt.
Mit dieser zweimonatigen Maßnahme kommen wir dem ersehnten Anschluss der Bundesstraße und die Autobahn ein großes Stück näher.“