© Bundespolizei

Von einer Zelle zur Nächsten

Lange ist dieser Mann nicht auf freiem Fuß:
Die Bundespolizei nimmt am Münchner Flughafen einen 30-Jährigen fest, der gerade frisch aus einer sechsmonatigen Haft in Frankreich entlassen ist.
Dort macht er sich wegen Drogen strafbar.
Das ist aber nicht sein einziger Eintrag im Strafenregister:
In Deutschland muss er für 20 Tage ins Gefängnis, weil er es mit seiner Autoversicherung nicht so genau genommen hat.
Und weil diese Strafe bei ihm noch aussteht, klicken die Handschellen am Flughafen.