Von München ans Schwarze Meer

Er hat es gepackt. Nach 2500 Kilometern ist der Stand up-Paddler Pascal Rösler nun an der Mündung der Donau am Schwarzen Meer angekommen. Nach knapp 360 Stunden auf dem Paddle zeigte das Zählgerät am Ende insgesamt 600 000 Paddelschläge an. Es war eine sehr intensive Reise mit einer außergewöhnlichen Natur, sagte der Münchner. Durchschnittlich war Pascal Rösler täglich zwischen sechs und acht Stunden auf dem SUP-Board.
Sehr beeindruckt war er von der Hilfsbereitschaft der Menschen unterwegs. Bisher hat er rund 10 000 Euro Spenden gesammelt. Damit will Rösler den Verein zum Schutz des Wassers und der Flüsse unterstützen.